QR-Code

#368

Enthauptung der heiligen Reparata

Daddi, Bernardo (1295-1348) | Maler

01:42

Bernardo Daddi gehört zu der Künstlergeneration, die unmittelbar auf Giotto folgte. Er unterhielt in Florenz die größte Werkstatt seiner Zeit, mit der er eine Vielzahl an Altarwerken und Andachtsbildern schuf. Die heilige Reparata wurde als Stadtpatronin von Florenz verehrt. Wahrscheinlich bildeten das Dresdner Werk sowie weitere Tafeln von der Hand Daddis, die sich u. a. in Köln im Wallraf-Richartz-Museum und in New York im Metropolitan Museum of Art befinden, die Predella eines Altars in der alten Florentiner Bischofskirche Santa Reparata. Die Kirche wurde 1375 abgerissen. Aus bislang unbekannten Gründen wurde in dem Dresdener Täfelchen die Heilige zu einem späteren Zeitpunkt übermalt und zu einem Mönch umgedeutet.

Material & Technik
Tempera auf Pappelholz, Goldgrund, später angesetztes Rahmenprofil aus Stuckmasse (Ausst.-Kat. 2014)
Museum
Gemäldegalerie Alte Meister
Datierung
Um 1345
Inventarnummer
Gal.-Nr. 3577
0:00