QR-Code

#174

Porträtstatue eines sitzenden Mädchens

01:29

Das mit einem leichten Gewand bekleidete Mädchen trägt eine sorgfältig arrangierte, aus diversen Zöpfen und Flechten bestehende Frisur, die sich gut mit Frisuren vergleichen lässt, die uns bei Porträts der Lucilla ( gest. 182 n. Chr. ), der Frau des Kaisers Lucius Verus, begegnen.

Der Anlass für die kostspielige Herstellung der Statue wird der frühe Tod des Mädchens gewesen sein, das sicher einer wohlhabenden Familie angehört hat.

Material & Technik
Marmor Feinkörniger, grauweißer, lichtdurchlässiger (italischer?) Marmor
Museum
Skulpturensammlung
Datierung
Die Statue ist in der Zeit um 160/70 n. Chr. geschaffen und im Jahr 1728 aus dem Nachlass von Flavio Chigi (gest. 1693) erworben worden. Sie ist erstmals in Leplats Recueil aus dem Jahr 1733 auf Taf. 60 abgebildet.
Inventarnummer
Hm 396
0:00