QR-Code

#181

Athena Lemnia

Phidias (um 450-430 v. Chr. tätig) | Entwurf

01:05

Die von Phidias geschaffene Bronzestatue der Göttin Athena gehörte zu den zahlreichen Statuen, die auf der Akropolis von Athen standen und dort in der römischen Kaiserzeit abgeformt wurden.

Ihren Helm hat Athena in diesem Fall in der Hand gehalten, was es erlaubte, die Schönheit ihres Antlitzes in vollem Umfang zu würdigen. Pausanias hat die Statue im Jahr 160 n. Chr. gesehen und berichtet, dass sie „nach den Weihenden die Lemnische“ genannt worden sei.

Material & Technik
Griechischer Marmor Kleinkristalliner, feinkörniger, warm gelblich verwitterter Marmor
Museum
Skulpturensammlung
Datierung
2. Viertel des 1. Jhs. n. Chr., nach einem Bronzeoriginal aus der Zeit um 450/440 v. Chr.
Inventarnummer
Hm 049
0:00